Platzstatus

18-Loch Platz

offen

Driving Range

offen
Mattenabschläge
(Rasenabschläge: Saisonende)

Kurzspielbereich (Range)

offen

Putting Green (Loch 1)

offen

Carts

nur auf Anfrage!
(ab 60 Jahren; Reservation erforderlich)

Öffnungszeiten

Sekretariat

täglich geöffnet von 08.30 bis 17.30 Uhr

Pro Shop

täglich geöffnet von 08.30 bis 17.30 Uhr

Restaurant Golf Stubli

täglich geöffnet ab 09.00 Uhr

ASGS Senioren Matchplay gegen Kandern

Leider hat es nicht gereicht!


"Die Verantwortlichen der ASGS meinten es gar nicht gut mit uns Senioren", bilanziert ein enttäuschter Team Captain Migi Murer. "Nachdem wir es im letzten Jahr bis ins Halbfinale schafften, rechneten wir eigentlich für die Vorrunde mit einem Freilos. Dann wurde uns ein Heimspiel im Mai gegen die Senioren vom Golfclub Markgräflerland zugelost!"

So musste unser Senioren-Team bereits im März entscheiden, ob es den Vorteil eines Heimspiels annehmen will oder wegen den unsicheren Platzverhältnissen in Engelberg das Matchplay im deutschen Kandern austrägt. "Wir haben uns für ein Auswärtsspiel entschieden und den Heimvorteil abgegeben. Wir waren uns sicher, dass wir mit unserer Mannschaft auch in Kandern bestehen können!"

Im Nachhinein mussten unsere Senioren erkennen, dass dies eine schlechte Entscheidung war. "Auf diesem herausfordernden Platz ist es sicher ein grosser Vorteil, wenn man die verschiedenen Tücken gut kennt." Der 18-Loch Platz mit Par 72 gilt als relativ kurz, erweist sich jedoch als sehr anspruchsvoll und verlangt ein gutes, zuverlässiges und taktisches Spiel. "Leider konnten wir von den sechs Einzelmatchplays nur zwei Mal Unentschieden spielen (Willy Schmid und Migi Murer) und verloren die übrigen vier Partien - teilweise nach sehr engem Kampf!"

Wir gratulieren den Senioren vom Markgräflerland zum Sieg. Unserem Senioren-Team danken wir fürs Mitmachen und wünschen fürs nächste Jahr viel (Los)Glück!
Dieser Link führt zum Tableau auf der Website der ASGS.

Für Engelberg im Einsatz: Willy Schmid, Franz Frommenwiler, André Egli, Roli Niederberger, Migi Murer (Captain) und Kurt Haas